Die 15 besten Sehenswürdigkeiten in Neu-Delhi & Old Delhi

Autor Backpackerbuddies Flo
  • Merken
  • Merken

geschrieben von Flo

Über mich

Auf deiner Reise nach Indien darf ein Besuch in der pulsierenden Hauptstadt des Landes nicht fehlen. Delhi ist eine Stadt der Kontraste, in der gepflegte Gärten auf dreckige Gassen und historische Gebäude auf moderne Museen treffen. In diesem Artikel stellen wir dir die 15 besten Sehenswürdigkeiten in Delhi vor, um dir deine Reiseplanung zu vereinfachen. Los geht’s!

Autor Backpackerbuddies Flo
  • Merken
  • Merken

von Flo

Über mich

Sehenswürdigkeiten in Neu-Delhi

#1 India Gate

Eigentlich heißt das India Gate gar nicht India Gate, sondern All India War Memorial. Der Triumphbogen ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Neu-Delhis und wurde bereits 1931 fertiggestellt. Das Kriegsdenkmal ist den über 70.000 indischen Soldaten gewidmet, die im ersten Weltkrieg ihr Leben gelassen haben.

Wenn du bereits schon einmal in Paris warst, fällt dir vielleicht auf, dass das India Gate dem Arc de Triomphe ähnelt. Das India Gate ist 42 Meter hoch und besteht aus rotem und gelbem Sandstein.

Das India Gate ist ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen, besonders wenn es abends beleuchtet wird. Zu besonderen Anlässen, wie dem Republic Day am 26. Januar finden am India Gate außerdem Gedenkfeiern statt.

Das India Gate befindet sich im Zentrum Neu-Delhis.

Öffnungszeiten: 24/7, rund um die Uhr geöffnet

Eintritt: kostenlos

  • Merken

© India Gate by Sarang Pande

#2 Humayun’s Tomb

Humayun’s Tomb ist ein Mausoleum im Osten Neu-Delhis, das bereits 1572 erbaut wurde. Es gilt als Vorläufer des Taj Mahal und repräsentiert eine bemerkenswerte Ära der indischen Architektur. Humayun’s Tomb ist das Mauseoleum des Mughal-Kaisers Humayun, daher auch der Name.

Das Gebäude besteht aus rotem Sandstein und weißem Marmor und hat ein wirklich majestätisches Erscheinungsbild. Umgeben ist das Mausoleum von wunderschönen Gärten, in denen auch andere Gräber und Moscheen zu finden sind.

Humayun’s Tomb eignet sich perfekt für wunderschöne Fotos, besonders bei Sonnenuntergang. Die schönsten Fotos kannst du von einer der vier Ecken des Gebäudes machen, da du dann neben dem Mausoleum selbst auch einige Palmen im Motiv hast.
Vergiss nicht, das Mausoleum auch zu besteigen, denn von oben hast du einen tollen Blick über die gesamte Parkanlage und die anderen Gebäude im Park.

Humayun’s Tomb ist unserer Meinung nach eine der schönten Sehenswürdigkeiten der Stadt und einen Besuch dort kannst du dir nicht entgehen lassen!

Das Mausoleum befindet sich im Südosten von Neu-Delhi.

Öffnungszeiten: täglich von 6-18 Uhr

Eintritt: Rs. 600 (ca. 6,96€)

  • Merken

#3 Sunder Nursery

Die Sunder Nursery ist eine historische Gartenanlage in Neu-Delhi, die zu den wichtigsten grünen Oasen der Stadt zählt. Die Sunder Nursery gibt es in ihren Ursprüngen schon seit dem 16. Jahrhundert und in den letzten Jahren wurde sie aufwendig restauriert und zu dem vielseitigen Park umgestaltet, der sie heute ist.

Der Park lädt Touristen und Einheimische zum Spazieren und Erholen ein und begeistert mit seiner Pflanzen- und Tiervielfalt Jung und Alt. Viele Einheimische bringen sich eine Decke mit und verbringen den Tag in der ruhigen Oase inmitten der aufregenden Stadt. Wir haben nicht schlecht gestaunt, als wir die Sunder Nursery betreten haben und mit einer Stille begrüßt worden, die wir so von Delhi nicht erwartet hatten.

In der Sunder Nursery findest du historische Monumente, Wasserkanäle, und Pavillons aus Marmor.

Die Sunder Nursery liegt unmittelbar gegenüber vom Humayun’s Tomb im Südosten Neu-Delhis, weshalb sich ein kombinierter Besuch anbietet.

Öffnungszeiten: täglich von 7-22 Uhr

Eintritt: Rs. 200 (ca. 2,32€)

newspaper Sunder Nursery in Delhi – Alle Infos für deinen Besuch: In unserem kompletten Guide zur Sunder Nursery bekommst du viele nützliche Tipps für deinen eigenen Besuch vor Ort! Schau unbedingt einmal vorbei 🙂

  • Merken

#4 Qutb Minar

Qutb Minar ist ein Monument im Süden von Delhi und ein bedeutendes Zeugnis indo-islamischer Architektur in Indien. Erbaut wurde Qutb Minar bereits im 12. Jahrhundert und es symbolisiert den Beginn der islamischen Herrschaft in Nordindien.

Das Monument, das ein UNESCO-Weltkulturerbe ist, ist ein fünfstöckiger Turm, der stolze 72,5 Meter hoch ist. Die ersten drei Stockwerke sind aus rotem Sandstein, während die oberen beiden aus weißem Marmor bestehen. Jedes Stockwerk ist mit kunstvollen Inschriften und geometrischen Mustern verziert. Das Minarett ist von mehreren anderen historischen Gebäuden, Säulen und Moscheen umgeben.

Öffnungszeiten: täglich von 7-17 Uhr

Eintritt: Rs. 500 (ca. 5,80€) + Rs. 25 pro Kamera

  • Merken

© Qutb Minar by Rohit Tandon

#5 Raj Ghat – Gedenkstätte für Mahatma Gandhi

Raj Ghat ist eine Gedenkstätte in Neu-Delhi, die Mahatma Gandhi, dem „Vater der Nation“ gewidmet ist. Der Ort, an dem Raj Ghat steht, ist gleichzeitig der Ort, an dem Mahatma Ghandi eingeäschert wurde. Raj Ghat ist ein symbolischer Ort für Ghandis friedlichen Kampf für die Unabhängigkeit Indiens.

Der Gedenkplatz ist einfach und schlicht gestaltet, um Gandhis eigene Lebensphilosophie widerzuspiegeln. Ein einfaches schwarzes Marmor-Memorial, das mit der Inschrift „Hey Ram“ (Oh Gott) versehen ist, wurde an der Stelle errichtet, an der Gandhi kremiert wurde. Der Gedenkplatz ist von einem weitläufigen Garten umgeben, der Ruhe und Besinnung bietet.

Raj Ghat liegt am Ufer des Yamuna-Flusses, im südwestlichen Teil von Neu-Delhi. Umgeben von Gärten und Bäumen bietet der Ort eine friedliche Atmosphäre, die zur inneren Einkehr einlädt.

Öffnungszeiten: täglich von 6:30-18 Uhr

Eintritt: kostenlos

#6 Safdarjung’s Tomb

Safdarjung’s Tomb ist ein majestätisches Mausoleum, das zu Ehren von Safdarjung – dem Premierminister des Mogulreiches – in den Jahren 1753 und 1754 erbaut wurde.

Safdarjung’s Tomb besteht hauptsächlich aus rotem und beige farbenem Sandstein, wobei auch einige Marmorelemente integriert sind. Das Hauptgebäude ist von vier Minaretten umgeben und steht auf einer schönen Gartenanlage.

Safdarjung’s Tomb eignet sich hervorragend für wundervolle Fotos, weshalb wir uns auch dazu entschlossen haben, direkt bei der Öffnung zum Sonnenaufgang dort zu sein. Wir waren die einzigen Besucher und konnten ganz in Ruhe fotografieren und die Parkanlagen erkunden. Wir können dir nur empfehlen, ebenfalls früh dort zu sein, um die Magie des Ortes so richtig zu spüren.

Safdarjung’s Tomb liegt im Süden Neu-Delhis.

Öffnungszeiten: täglich von 7-17 Uhr

Eintritt: Rs. 300 (ca. 3,48€)

  • Merken

#7 Lotus Temple

Der Lotus Temple, offiziell bekannt als das Baha‘i Haus der Andacht, ist ein modernes Gebäude im Südosten von Neu-Delhi. Fertiggestellt wurde der Tempel 1986 und ist der sechste und letzte Tempel seiner Art weltweit. Es ist das zentrale Gotteshaus für die Anhänger des Baha‘i-Glaubens und steht für Einheit, Frieden und Offenheit.

Der Name „Lotus Temple“ kommt von der Form des Gebäudes, das an eine aufblühende Lotusblüte erinnert.

Der Tempel ist weitläufig von Gärten und Teichen umgeben, die zum Erholen und Spazieren einladen. Leider konnten wir den Tempel bei unserem Besuch in Delhi nur von außen durch einen Zaun betrachten, da der Tempel zu dieser Zeit geschlossen war.

Öffnungszeiten: täglich von 9-19 Uhr im Sommer, täglich von 9-17:30 Uhr im Winter

Eintritt: kostenlos

  • Merken

#8 Akshardham Temple

Der Akshardham Temple ist auch unter dem Namen Swaminarayan Akshardham Temple bekannt. Er ist monumentales Zentrum der hinduistischen Spiritualität und Kultur in Indien und wurde im Jahr 2005 eingeweiht.

Das Hauptmerkmal des Tempels ist seine beeindruckende Architektur, die auf den klassischen hinduistischen und Vastu-Prinzipien basiert. Das Haupttempelgebäude besteht aus rosa Sandstein und weißem Marmor, mit kunstvollen Schnitzereien und Skulpturen, die epische Geschichten und spirituelle Lehren darstellen. Der Tempel hat eine zentrale Figur des Bhagwan Swaminarayan, dem der Tempel gewidmet ist, die aus einem einzigen Marmorblock gemeißelt ist.

Der Tempel liegt am Ufer des Yamuna-Flusses im Osten von Neu-Delhi.

Öffnungszeiten: Dienstags bis Sonntags von 10-18:30 Uhr

Eintritt: Rs. 250 (ca. 2,90€) für die Ausstellung, Parkanlage kostenlos

  • Merken

© Akshardham Temple by Aarya

#9 National Museum

Das National Museum in Neu-Delhi ist eines der größten Museen des Landes und ist zu Hause für eine Vielzahl an Kunstwerken, Artefakten und Exponaten, die die Geschichte und Kultur Indiens repräsentieren. Insgesamt gibt es über 200.000 Ausstellungsstücke in dem Museum, von archäologischen Funden, über Gemälde und Skulpturen, bis hin zu historischen Münzen und vielem mehr.

Die verschiedenen Galerien im Museum decken verschiedene Epochen der indischen Geschichte ab, angefangen von der prähistorischen Zeit bis zur modernen Ära.

Das Nationalmuseum Indiens befindet sich inmitten des Zentrums von Neu-Delhi in der Nähe des India Gates.

Öffnungszeiten: Montags bis Freitag von 10-18 Uhr, am Wochenende von 10-20 Uhr

Eintritt: Rs. 350 (ca. 4,06€)

#10 National Gallery of Modern Art (NGMA)

Die National Gallery of Modern Art gibt es seit 1954 und sie ist der Ort schlechthin in Indien für moderne und zeitgenössische Kunst. Das Museum will die Entwicklung und Vielfalt der modernen Kunst in Indien fördern und präsentieren. Die Ausstellung umfasst Gemälde, Skulpturen, Fotografien und vieles mehr.

Im Gegensatz zum Nationalmuseum fokussiert sich die NGMA ausschließlich auf Kunst und weniger auf die Geschichte Indiens. Für Kunstliebhaber ist die National Gallery of Modern Art also die bessere Wahl.

Die NGMA liegt im Jaipur House in der Nähe des India Gates im Zentrum Neu-Delhis. Wenn du Zeit uns Lust hast, kannst du einen Besuch im National Museum und der NGMA also gut kombinieren.

Öffnungszeiten: Dienstags bis Freitags von 11-18 Uhr, am Wochenende von 11-19:30 Uhr

Eintritt: Rs. 500 (ca. 5,80€)

#11 Gandhi Smriti

Gandhi Smriti, früher bekannt als Birla House, ist ein Museum in Neu-Delhi, das an das Leben und die letzten Tage von Mahatma Gandhi erinnert. Es war der Ort, an dem Gandhi die letzten 144 Tage seines Lebens verbrachte. Der Ort ist nicht nur ein Museum, sondern auch ein spiritueller Ort, der an Gandhis Lehren der Gewaltlosigkeit und des Friedens erinnert.

Das Museum ist Teil des Birla House-Komplexes und bewahrt den Raum, in dem Mahatma Gandhi lebte und arbeitete, in seinem authentischen Zustand. Der Ort zeichnet sich durch seine schlichte Architektur aus und enthält persönliche Gegenstände und Artefakte, die mit Gandhi verbunden sind. Der Baum, unter dem Gandhi während seiner letzten Tage meditierte, wurde ebenfalls erhalten.

Gandhi Smriti liegt im Zentrum von Neu-Delhi, in der Nähe des Connaught Place. Die genaue Adresse lautet 5 Tees January Marg. Die Lage macht es zu einem gut zugänglichen Ort für Besucher, die mehr über Gandhis Vermächtnis und seine Prinzipien erfahren möchten.

Öffnungszeiten: Dienstags bis Sonntags von 10-17 Uhr

Eintritt: kostenlos

#12 Lodhi Garden

Der Lodhi Garden, auch bekannt als Lodhi Gardens, ist eine große Parkanlage in Neu-Delhi. Der Park beherbergt Monumente aus der Lodhi- und der Sayyid-Dynastie, die im 15. und 16. Jahrhundert in Nordindien herrschten.

Heute ist der Lodhi Garden nicht nur ein Ort der Geschichte, sondern auch ein beliebtes Naherholungsgebiet für die Bewohner von Delhi. Bei unserem Besuch haben wir viele Einheimische gesehen, die in Kursen oder allein Yoga ausgeübt oder anderen Sport getrieben haben.

Der Park ist voller beeindruckender historischer Denkmäler, darunter das Muhammad-Shah-Rang-Mahal, die Sikander-Lodhi-Tomb und die Mohammed-Shah-Tomb. Die grüne Oase ist mit alten Bäumen, Teichen und angelegten Gärten durchzogen. Die Kombination aus historischer Architektur und landschaftlicher Schönheit macht den Lodi Garden zu einem einzigartigen Ort.
Im Lodhi Garden kannst du auch super schöne Fotos von der Kombination aus historischen Gebäuden und grüner Parkanlage machen.

Der Lodhi Garden befindet sich im Südwesten von Neu-Delhi, in der Nähe des Safdarjung‘s Tomb.

Öffnungszeiten: täglich von 5-20 Uhr zwischen April und September, täglich von 6-20 Uhr von Oktober bis März

Eintritt: kostenlos

  • Merken

DU WILLST MEHR INSPIRATION?

Dann melde dich einfach zu unserem kostenlosen Newsletter an und du erhältst unsere besten Fototipps, Updates und Reiseinspiration noch vor allen anderen – natürlich kostenlos und jederzeit abbestellbar.

Maximal einmal pro Woche – ohne nervige Dauerwerbung!

Sehenswürdigkeiten in Old Delhi

#13 Jama Masjid

Die Jama Masjid, auch als Freitagsmoschee bekannt, ist eine der größten Moscheen in Indien und ein weiteres tolles Beispiel für die indo-islamische Architektur. Der Bau der Moschee wurde im 17. Jahrhundert vom Mughal-Kaiser Shah Jahan in Auftrag gegeben und erstreckte sich über sechs Jahre.

Die Jama Masjid besteht aus rotem Sandstein und weißem Marmor und verfügt über drei große Tore, vier Türme und zwei Minarette, die einen atemberaubenden Blick auf die Altstadt von Delhi bieten. Der zentrale Innenhof der Moschee kann bis zu 25.000 Gläubige aufnehmen.

Die Jama Masjid liegt im Herzen von Old Delhi. Die Moschee ist von den engen Gassen und den geschäftigen Märkten von Chandni Chowk umgeben, was sie zu einem integralen Teil der pulsierenden Altstadt macht.

Öffnungszeiten: täglich von 7-12 Uhr & 13:30-18:30 Uhr

Eintritt: kostenlos, aber Rs. 300 (ca. 3,48€) für Fotos

  • Merken

© Jama Masjid by Naveed Ahmed

#14 Old Delhi Spice Market

Der Old Delhi Spice Market, auch als Khari Baoli bekannt, ist einer der ältesten und meist-besuchten Gewürzmärkte in Delhi. Dieser farbenfrohe Markt ist bekannt für seine riesige Auswahl an Gewürzen, getrockneten Früchten, Nüssen und anderen kulinarischen Schätzen. Der Markt ist bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt.

Der Old Delhi Spice Market erstreckt sich über die Khari Baoli Straße in der Altstadt von Delhi. Diese Straße liegt in der Nähe des berühmten Chandni Chowk und ist leicht zu erreichen. Die genaue Lage ist im historischen Viertel von Delhi.

Die riesigen Säcke mit bunten Gewürzen und die intensiven Düfte schaffen eine lebendige Atmosphäre. Händler rufen ihre Angebote aus, während Besucher zwischen den engen Gassen wandern und die Vielfalt der angebotenen Produkte bewundern.

Verhandeln nicht vergessen, das gehört hier zum guten Ton!

Auf dem Old Delhi Spice Market kannst du auch tolle Fotos von den Händlern und ihren Gewürzen machen, also pack am besten deine Kamera ein 😊

Öffnungszeiten: täglich von 10-19 Uhr

Eintritt: kostenlos

#15 Red Fort Lal Qila

Das Red Fort, auch bekannt als Lal Qila, ist ein beeindruckendes Fort in Old Delhi und ein gutes Beispiel der Mogularchitektur. Erbaut wurde das Fort bereits im 17. Jahrhundert und diente zunächst als Residenz für die Mogul-Kaiser. Heute ist das Sandsteingebäude eine beliebte Sehenswürdigkeit in der indischen Hauptstadt.

Abends bietet das Fort eine beeindruckende Licht- und Ton-Show, die die Geschichte des Red Fort erzählt.

Das Red Fort ist heute ein UNESCO-Weltkulturerbe und ist ein schöner Zwischenstopp für einen kurzen Besuch in Old Delhi.

Öffnungszeiten: Dienstags bis Sonntags von 9:30-16:30 Uhr

Eintritt: Rs. 500 (ca. 5,80€)

  • Merken

© Red Fort by Jayanth Muppaneni

Old Delhi ist ehrlicherweise auch eine Sehenswürdigkeit an sich. Vor unserer Reise nach Indien dachten wir, dass ganz Indien aussieht wie Old Delhi: dreckig, aufgewühlt und chaotisch. Schnell wurden wir eines Besseren belehrt. Trotzdem gibt es in Old Delhi eben genau das zu bestaunen, weshalb ein Besuch in der historischen Altstadt ein absolutes Muss ist.

Noch ein kleiner Rat: Pass in Old Delhi auf deine Wertsachen auf. Viele Bewohner leben auf der Straße und haben Existenznot. Leider kommt es daher hin und wieder zu Diebstählen, weshalb du hier besonders aufmerksam sein solltest.

Wir hoffen, wir konnten dir mit diesem Artikel einen Eindruck von den tollen Sehenswürdigkeiten Delhis geben und dich etwas besser auf deine Reise in Indiens Hauptstadt vorbereiten.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat und du unseren Blog und unsere Arbeit kostenlos unterstützen willst, freuen wir uns sehr, wenn du einen unserer Affiliate-Links benutzt, über die wir eine kleine Provision für deine Einkäufe und Buchungen erhalten, ohne dass du mehr dafür bezahlst 🙂

airplane_ticket Flüge über Skyscanner buchen: In unseren Augen die beste Flugsuchmaschine. Wenn du deine Flüge bei Skyscanner suchst, kannst du einfach unseren Link benutzen!

apartment Hotels über Booking buchen: In den meisten Fällen buchen wir all unsere Hotels über Booking. Wenn es dir ähnlich geht, kannst du gerne unseren Link dazu benutzen!

camera Ausrüstung bei Amazon bestellen: Du brauchst für deine Indien Reise noch eine neue Kamera oder jegliche andere Ausrüstung? Vielleicht wirst du bei Amazon fündig, indem du auf unseren Affiliate Link klickst!

credit_card Kostenlose Kredit- bzw. Debitkarte beantragen: Du brauchst für deine Indien Reise noch eine kostenlose Kredit- bzw. Debitkarte? Schau dir unbedingt mal die der DKB an, am besten natürlich über unseren Link!

landscape Ausflüge buchen: Auch für Ausflüge in Indien haben wir mit GetYourGuide die perfekte Lösung für dich!

shuffle Sonstiges: Es gibt noch viele andere Möglichkeiten, uns zu unterstützen, zum Beispiel beim Sprachen lernen mit Babbel, beim Fotobuch gestalten mit CEWE oder bei Mietwagenbuchungen mit Check24.

Viel Spaß in Indien!

Safe Travels
  • Merken
Dir hat der Beitrag gefallen oder du hast Fragen?
0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Pin It on Pinterest