Norwegen Reisekosten – So teuer ist ein Urlaub auf den Lofoten

Autor Backpackerbuddies Flo
  • Merken
  • Merken

geschrieben von Flo

Über mich

Norwegen ist bekannt für seine hohen Preise. Das Land im Norden Europas ist nach Island auf Platz zwei der teuersten Länder, die wir je bereist haben – im Durchschnitt pro Tag. In diesem Artikel erfährst du ganz genau, wie viel Geld wir in 10 Tagen auf den Lofoten ausgegeben haben, wofür die Kosten angefallen sind und wie du auf deiner Norwegen Reise etwas Geld sparen kannst.
Autor Backpackerbuddies Flo
  • Merken
  • Merken

von Flo

Über mich

Geld abheben und Währung in Norwegen

In Norwegen zahlt man mit der Norwegischen Krone. Abgekürzt wird die Währung Norwegens mit mit nkr, kr oder NOK. Aktuell ist der Wechselkurs von Euro zu Norwegischer Krone:

100 NOK = 8,77 Euro bzw. 1 Euro = 11,40 NOK (Stand Juni 2024).

Norwegen ist ein nahezu bargeldloses Land. Einige Geschäfte akzeptieren sogar gar kein Bargeld mehr. Kartenzahlung per Kredit- oder Debitkarte ist heutzutage der Standard und wird nahezu überall akzeptiert. Wir haben für spontane Ausgaben trotzdem einige Norwegische Kronen am Flughafen abgehoben, um auf Nummer sicher zu gehen. Außerdem sammle ich Banknoten aus aller Welt, weshalb wir um das Abheben Norwegischer Kronen sowieso nicht herum kamen.

Unser Tipp

Besorge dir vor deiner Norwegen Reise unbedingt eine Kredit- oder Debitkarte, damit du vor Ort problemlos zahlen kannst.

Mehr Infos zu unseren empfohlenen Kreditkarten findest du auch in unserem Beitrag zu den besten Kreditkarten für Reisende.

Banknoten der Norwegischen Krone gibt es in den Größen 50, 100, 200, 500 und 1.000 NOK. Münzen der Norwegischen Krone findest du in den Größen 1, 5, 10 und 20 NOK. Eine Norwegische Krone entspricht 100 Øre, vergleichbar mit dem Cent. Seit 2012 sind allerdings keine Øre-Münzen mehr im Umlauf. Wenn du in Geschäften bar zahlst, wird der Betrag also immer auf die nächste Krone ab- oder aufgerundet. Bei Kartenzahlung wird weiterhin mit Øre abgerechnet.

Preise in Norwegen – So teuer ist ein Urlaub

Wir haben ja bereits vorweggenommen, dass Norwegen auf Platz zwei unserer teuersten Reiseziele weltweit liegt. Damit meinen wir die Kosten pro Tag, die für den Urlaub auf den Lofoten angefallen sind. An dieser Stelle würden wir normalerweise sagen, dass es trotzdem auch in Norwegen Dinge gibt, die günstiger sind, als in Deutschland. Leider war das – zumindest während unserer 10 Tage auf den Lofoten – nicht der Fall. Deshalb stellen wir dir jetzt einfach die Dinge vor, die genauso viel kosten wie in Deutschland und die Dinge, die in Norwegen teurer sind, als bei uns.

Das kostet in Norwegen genauso viel wie in Deutschland

local_gas_station Tanken: Wir haben uns für unsere Reise auf den Lofoten einen Mietwagen genommen, der natürlich auch betankt werden muss. Die Spritpreise sind in Norwegen auf nahezu dem selben Preisniveau wie bei uns in Deutschland. Aktuell kostet ein Liter Benzin in Norwegen umgerechnet 1,90 Euro. Bei uns in Deutschland kostet der Sprit gerade 1,83 Euro pro Liter (Stand: Juni 2024). Ja, in Norwegen ist es nochmal ein wenig teurer, aber die Spritpreise sind zumindest ungefähr vergleichbar.

Das kostet in Norwegen mehr als in Deutschland

Alles! 😀

Okay, hier mal ein paar Beispiele:

restaurant Essen gehen: Eigentlich hätten wir gänzlich auf einen Restaurantbesuch verzichtet. Allerdings waren Isabelles Eltern am Ankunftstag so lieb, uns einen Besuch in einem Burger-Laden auszugeben. Für zwei Burger mit Pommes und zwei Sprites waren ohne Trinkgeld dann umgerechnet 50 Euro fällig. Wir reden hier von einem ganz simplen Schuppen ohne viel Schnickschnack!

book_online Parktickets: Wir haben uns wirklich das beste Land ausgesucht, um falsch zu parken. Tatsächlich wussten wir gar nicht, dass man beim Parken einen Abstand von mehreren Metern zur Kurve haben muss. Da hätten wir wohl in der Fahrschule besser aufpassen sollen. In Norwegen wird das nämlich regelmäßig geprüft und geahndet. So mussten wir für eine Stunde parken am Ende umgerechnet 80 Euro zahlen… naja, aus Fehlern lernt man.

apartment Unterkünfte: Auch in Norwegen gibt es günstige Unterkünfte. Wir haben in Bodo, dem Ausgangspunkt für eine Reise auf die Lofoten, für knapp 55 Euro pro Nacht übernachtet und das Hotel war wirklich in Ordnung. Aber besonders auf den Lofoten sind Unterkünfte nochmal deutlich teurer. Wir haben für eine Unterkunft sogar über 150 Euro pro Nacht bezahlt.

DU WILLST MEHR INSPIRATION?

Dann melde dich einfach zu unserem kostenlosen Newsletter an und du erhältst unsere besten Fototipps, Updates und Reiseinspiration noch vor allen anderen – natürlich kostenlos und jederzeit abbestellbar.

Maximal einmal pro Woche – ohne nervige Dauerwerbung!

Gibt man in Norwegen Trinkgeld?

Tatsächlich ist Trinkgeld in Norwegen bei weitem nicht so üblich wie in Deutschland. Normalerweise wird in Norwegen nämlich kein Trinkgeld gegeben.

Einzig in Restaurants geben Norweger teilweise ein Trinkgeld, wenn sie mit dem Essen und dem Service zufrieden waren. Auch hier ist es keine Pflicht ein Trinkgeld zu geben. 10% der Rechnungssumme sind aber durchaus möglich und die Servicekraft wird sich sicher darüber freuen.

Tipps zum Geld sparen in Norwegen

Viele Tipps können wir dir an dieser Stelle tatsächlich nicht geben. Aber zwei simple Tricks zum Geld sparen in Norwegen haben wir trotzdem für dich:

savings #1 Buche rechtzeitig: Insbesondere, wenn du auf die Lofoten reisen möchtest, ist die Unterkunftsauswahl begrenzt. So groß sind die Lofoten und die einzelnen Orte nicht. Je früher du deine Norwegen Reise buchst, desto mehr Auswahl an Unterkünften hast du und umso weniger der günstigen Unterkünfte sind bereits ausgebucht. Also: Der frühe Vogel fängt den Wurm!

savings #2 Koche selber: Jeden Abend essen zu gehen geht in Norwegen richtig ins Geld. Auch wenn Supermärkte in Norwegen immer noch nicht günstig sind, sind sie definitiv die günstigste Variante, sich vor Ort zu ernähren. Koche also so viel wie möglich selber!

Unsere Kosten für zehn Tage Urlaub auf den Lofoten in Norwegen

So, jetzt wird’s spannend. Jetzt erfährst du auf den Cent genau, wie viel Geld wir in 10 Tagen Reisen auf den Lofoten ausgegeben haben. Wir haben die Ausgaben in vier Kategorien aufgeteilt: Transport, Unterkünfte, Essen und Sonstiges.

Weiter unten findest du die Gesamtkosten.

Kosten für Unterkünfte in Norwegen

apartment Bodo: Smarthotel Bodo – 115,22 Euro für 2 Nächte im Doppelzimmer. Wir haben hier in der Nacht vor der Fährfahrt auf die Lofoten übernachtet und noch einmal in der Nacht vor dem Rückflug nach Deutschland. Das Hotel ist sauber und hat eine gute Lage in Bodo. Das Zimmer ist zwar klein, aber akzeptabel. Wir würden hier als Ausgangspunkt für die Lofoten immer wieder übernachten, besonders für diesen wirklich günstigen Preis für norwegische Verhältnisse.

house Reine: AirBnB für 2 Personen – 668,08 Euro für 5 Nächte. Wir haben uns in dieser Unterkunft sehr wohlgefühlt. Die Deckenhöhe in der Wohnung, die quasi im Keller des Hauses liegt, ist zwar sehr niedrig, so dass ich teilweise gebückt gehen musste, aber das hat schon gepasst. Die Wohnung verfügt über einen separaten Eingang und ist super für Sightseeing in Reine gelegen. Die Unterkunft ist sehr sauber und das Bett ist echt bequem. Wir würden immer wieder hier übernachten!

house Henningsvaer: AirBnB fpr 2 Personen – 457,74 Euro für 3 Nächte. Diese brandneue Unterkunft in Henningsvaer war auch sehr gut. Sie hat zwar ihren Preis, aber dafür ist sie eben auch neu. Eine super Lage für Ausflüge im Norden der Lofoten. Wir würden wieder hier übernachten!

euro Gesamtkosten für Unterkünfte: 1.241,04 Euro
euro Kosten für Unterkünfte pro Nacht im Durchschnitt pro Person: 62,05 Euro

Weitere Unterkünfte auf den Lofoten finden

 

Kosten für Essen und Trinken in Norwegen

Hierzu zählen alle Kosten für Lebensmittel auf den Lofoten. Das sind Einkäufe im Supermarkt, ein Besuch in einem Burger-Laden, und zwei kleine Frühstücke mit Kaffee.

euro Gesamtkosten für Lebensmittel: 254,76 Euro für 2 Personen
euro Kosten für Lebensmittel pro Tag im Durchschnitt pro Person: 12,74 Euro

Transportkosten in Norwegen

Hierzu zählen der Mietwagen für 9 Tage, Tanken und die Fähre von Bodo nach Moskenes und wieder zurück.

euro Gesamte Transportkosten: 862,36 Euro für 2 Personen
euro Transportkosten pro Tag im Durchschnitt: 86,24 Euro
euro Transportkosten pro Tag im Durchschnitt pro Person: 43,12 Euro

Sonstige Kosten in Norwegen

Das sind tatsächlich nur die 79,33 Euro, die wir für das Parkticket zahlen mussten, die du dir aber hoffentlich ersparst 😀

Gesamtkosten für 10 Tage Lofoten Urlaub in Norwegen

Und hier sind einmal alle Kosten in Summe:

euro Gesamtkosten für 10 Tage Reisen in Norwegen: 2.437,49 Euro für 2 Personen
euro Gesamtkosten pro Tag im Durchschnitt: 243,75 Euro für 2 Personen
euro Gesamtkosten pro Tag im Durchschnitt pro Person: 121,87 Euro

Diese Kosten enthalten noch nicht die Flugkosten nach Norwegen und zurück. Wir sind von Island nach Norwegen geflogen, weshalb unsere Flugpreise nicht aussagekräftig wären. Die Kosten für An- und Abreise musst du also noch zu den Gesamtkosten addieren.

Fazit: Wie teuer ist Norwegen wirklich?

Wir hätten uns gewünscht, dir sagen zu können, dass eine Reise nach und durch Norwegen gar nicht so teuer ist, wie man immer hört. Leider ist es aber so, dass die Preise in Norwegen wirklich sehr hoch sind und ein günstiger Urlaub dort nur schwer umsetzbar ist. Schwer, aber nicht unmöglich. Gerade mit einem eigenen Campervan oder mit einem Zelt kannst du Norwegen auch deutlich günstiger bereisen.

Wir hoffen, dass wir dir mit unsere Kostenaufstellung ein wenig bei deiner Reiseplanung für Norwegen helfen konnten!

Was denkst du? Dachtest du Norwegen wäre günstiger oder teurer? Wie viel Geld hast du in Norwegen während deiner Reise ausgegeben? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen! 🙂

Safe Travels
  • Merken
Dir hat der Beitrag gefallen oder du hast Fragen?
0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Pin It on Pinterest