Palomino – Die schönsten Sonnenuntergänge Kolumbiens

Autor Backpackerbuddies Flo
  • Merken
  • Merken

geschrieben von Flo

Über mich

Palomino ist ein malerisches Dorf an der Karibikküste Kolumbiens. Wenn du auf der Suche nach einem Ort bist, an dem du in Kolumbien mal so richtig abschalten kannst, dann bist du hier genau richtig. Was du in Palomino unternehmen kannst, wo es die beste Pizza des Landes gibt und wieso es in Palomino die schönsten Sonnenuntergänge gibt, erfährst du in diesem Beitrag.

Autor Backpackerbuddies Flo
  • Merken
  • Merken

von Flo

Über mich

Anreise nach Palomino aus Santa Marta

Die Anreise nach Palomino aus Santa Marta könnte einfacher nicht sein. Verschiedene Busunternehmen fahren mehrmals am Tag am Markt in Santa Marta ab. Die Fahrt dauert mit dem Bus zwischen 1,5 und 2 Stunden und das Ticket kostet umgerechnet nur etwa 2,58€ (Stand März 2020) pro Person.

Die Fahrt verlief super entspannt, und das obwohl ich noch etwas gezeichnet vom Fieber war, das durch einen bakteriellen Infekt ausgelöst wurde. Der warme Fahrtwind, der uns durch das offene Fenster ins Gesicht blies, hat alle Gefühle von Krankheit verfliegen lassen. Einzig der Busfahrer, der gefühlt ein Rennen gewinnen wollte, hat dem ganzen einen kleinen Abbruch getan. Aber heil angekommen sind wir trotzdem.

Falls du noch nach einer Unterkunft in Palomino suchst, können wir dir ein Zimmer im Hotel Villa Eden empfehlen. Mit hauseigenem Pool und sehr sauberen Zimmern würde unsere Wahl wieder auf diese Unterkunft fallen, wenn wir Palomino erneut besuchen. Die Angestellten sind sehr freundlich und das Hotel ist nur 10 Gehminuten vom Strand entfernt. Einziger Wermutstropfen: Jeden Freitag und Samstag wird im Restaurant nebenan eine Party veranstaltet, an der man gezwungenermaßen teilnimmt, auch wenn man im Bett liegt. Oropax sind hier ein Muss!

Tubing in Palomino

Freizeitaktivitäten sucht man in Palomino übrigens vergebens. Hier kommt man hin, um seine Seele baumeln zu lassen und abzuschalten. Zwar waren dort während unserer Reise viele weitere Unterkünfte und Restaurants im Aufbau, allerdings können wir uns nicht vorstellen, dass dort irgendwelche Freizeitaktivitäten aus dem Boden gestampft werden können. Sollte es dir nach ein paar Tagen trotzdem zu langweilig werden, gibt es eine einzige Möglichkeit, dich etwas abzulenken. Allerdings verläuft auch diese Aktivität seeehr entspannt: Tubing auf dem Palomino River.

Dazu mietest du dir bei einem der zahlreichen Anbieter im Dorf einen aufblasbaren Reifen, mit dem du gute zwei Stunden den Palomino River entlangfließt, bis du schließlich im Meer endest. Der ganze Spaß kostet umgerechnet etwa 9€ pro Person. Zum Ausgangspunkt gelangt man nach einer 20-minütigen Motorradfahrt und einer einstündigen Wanderung.

Wir haben uns aus verschiedenen Gründen gegen das Tubing entschieden: Immer häufiger hört und liest man, dass der Wasserstand im Fluss so niedrig ist, dass man ständig aufsetzt und teilweise zu Fuß weitergehen muss. Außerdem ist während der ganzen Zeit ein Guide dabei, der die Reifen teilweise sogar ziehen muss, da die Strömung im Fluss so gering ist, dass man sich quasi nicht vorwärts bewegt. Der Hauptgrund, weswegen wir uns allerdings gegen das Tubing entschieden haben, sind die Krokodile, die im Fluss leben. Nicht nur einmal wurden mehrere Exemplare am Rand des Flusses entdeckt. Darauf können wir gerne verzichten. Abgesehen davon hatten wir sowieso nur einige Tage in Palomino eingeplant und uns schon sehr auf die Entspannung am Strand gefreut. Aktivitäten hatten wir bereits zur Genüge in den Wochen vorher auf dem Plan.

Übrigens solltest du in Palomino nicht im Meer schwimmen gehen! Die Strömungen haben schon so manchen Menschen das Leben gekostet. Einige Surfer haben wir zwar im Meer gesehen, allerdings haben wir es bei einer ganz kurzen Abkühlung unserer Beine belassen. Sicher ist sicher.

Die beste Pizza Kolumbiens gibt es in Palomino

Wir haben in unserem Leben schon viele Pizzen gegessen, aber die Pizza im Restaurant »La Frontera« in Palomino war wohl die beste Pizza, die wir je hatten. Sogar besser, als die in Rom! Und das ganze zu einem unschlagbaren Preis. Eine Pizza kostet umgerechnet nur knapp 6€. Mit einem halben Liter frischer Limonada de Coco kostet sie etwas über 8€. Wenn du Palomino besuchst ist ein Abstecher zu La Frontera ein absolutes Muss!

Neben der Pizza hat das kleine Palomino auch noch eine arabische Köstlichkeit zu bieten, die sich sehen lassen kann: Falafel, Hummus und Mandelreis von »Barba Beach«. Für unter 6€ bekommst du dort von allem etwas und satt bist du danach garantiert. Und es schmeckt wirklich extrem gut! Palomino scheint der kulinarische Hotspot Kolumbiens zu sein, anders können wir uns das gute Essen dort nicht erklären 😉

Große Supermärkte suchst du in Palomino übrigens vergeblich. Lediglich eine kleine Tienda, in der du das Nötigste bekommst, gibt es. Wir haben uns vor unserer Reise also schon darauf eingestellt, einfach zwei mal täglich essen zu gehen und es dabei zu belassen. Für den kleinen Hunger zwischendurch haben wir uns vorher ein paar Riegel eingepackt.

Die schönsten Sonnenuntergänge Kolumbiens

Neben dem hervorragenden Essen haben wir in Palomino außerdem die schönsten Sonnenuntergänge Kolumbiens gesehen. Jeden Abend haben wir am Strand damit verbracht, Fotos mit unseren Kameras und der Drohne zu machen. Die Sonnenuntergänge waren ein wahres Spektakel und haben den Strand jeden Abend in anderen Farben leuchten lassen.

Die Palmen grenzen in Palomino direkt ans Meer, sodass vom eigentlichen Strand bei einer Flut quasi nichts mehr übrig ist. Einmal mussten wir uns richtig beeilen, um noch vor der Flut zurück zum Weg in Richtung Hotel zu gelangen. Aber gerade weil die Palmen direkt an das Meer grenzen, gibt Palomino ein besonders schönes Fotomotiv her.

Insgesamt würden wir Palomino jedem empfehlen, der eine Reise nach Kolumbien plant. Es ist der perfekte Ort, um gutes Essen zu genießen, die Seele baumeln zu lassen und tolle Fotos für das Fotoalbum zu Hause aufzunehmen. Viel zu tun gibt es dort zwar nicht, aber genau das ist der Reiz an diesem süßen Dorf an Kolumbiens Karibikküste.

Warst du schon einmal in Palomino? Was hat dir dort am besten gefallen? Lass es uns unbedingt in den Kommentaren wissen 🙂

Safe Travels
  • Merken
Dir hat der Beitrag gefallen oder du hast Fragen?
0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest