Whale Watching in Hervey Bay

Autor Backpackerbuddies Isabelle
  • Merken
  • Merken

geschrieben von Isabelle

Über mich

Hervey Bay an der Ostküste Australiens zählt zu den besten Orten der Welt, um Wale zu beobachten. Das Meer in der Bucht zwischen Fraser Island und Hervey Bay ist so ruhig und der perfekte Ort für Buckelwale, um ihre Jungen großzuziehen. Jedes Jahr zwischen Juli und Oktober kommen sie dorthin zurück. Auf einer Whale Watching Tour kannst du die mächtigen Buckelwale von ganz nah beobachten. Alle Infos zur Tour und ein persönlicher Erfahrungsbericht erwartet dich hier.
Autor Backpackerbuddies Isabelle
  • Merken
  • Merken

von Isabelle

Über mich

Whale Watching in Hervey Bay – Australien

Bootstour zu den Walen

Im Juli 2017 war es für uns dann endlich so weit. Die Whale Watching Saison in Australien hatte gerade begonnen und das wollten wir uns nicht entgehen lassen! Wir entschieden uns für eine Morning Cruise mit dem Veranstalter Whalesong in Hervey Bay.

Um 7.15 Uhr morgens wurden wir in unserem damaligen Zuhause Woolshed Backpackers abgeholt und zum Hafen von Hervey Bay gefahren. Gegen 8 Uhr fuhren wir dann mit einem kleinen Boot und ca. 50 weiteren Passagieren auf’s Meer hinaus. Als kleines Frühstück wurde auf dem Boot wurde eine Früchteplatte herumgereicht. Tee und Kaffee gab es auch inklusive.

Etwa 1,5 Stunden fuhren wir entlang Fraser Islands Küste auf’s Meer hinaus, um zu den Walen zu gelangen. Das Wetter hätte nicht besser sein können. Im Australischen Winter kann es morgens recht kühl sein, sodass wir unsere Jacken dabei hatten, die wir beim Fahrtwind auch gut gebrauchen konnten. Die Sonne strahlte allerdings und es war so gut wie windstill. Das Meer war demnach extrem ruhig. Herrlich!

Nachdem wir etwa 40 Minuten unterwegs waren, schloss sich ein Delfin unserer Reise an. Er schwamm mindestens 10 Minuten neben unserem Boot her. Wahnsinn, wie schnell Delfine sind. Ein paar Mal sprang er direkt neben uns hoch. Man hätte ihn beinahe berühren können. Delfine sehen immer aus, als ob sie lächeln würden 🙂
Alleine die Hinfahrt war für uns schon ein Highlight, denn noch nie hatten wir so nah Delfine in freier Wildbahn gesehen.

Buckelwale hautnah erleben

Irgendwann stoppte das Boot. Die Tourveranstalter wissen genau, wo sich die Walfamilien gerne herumtreiben. Wir hielten alle Ausschau nach den Buckelwalen. Man entdeckt sie durch ihren Blas. So nennt man ihre Atemluft, die sie mit hohem Druck auspusten und die wie eine Nebelfontäne aussieht. Und auf einmal sahen wir sie! Um unser Boot herum waren um die drei Wale.

Der Anblick der Wale ist majestätisch. Sie springen aus dem Wasser und lassen sich seitlich wieder reinfallen. Sie winken mit ihren Flossen und strecken ihre Schwanzflosse aus dem Wasser. Der Grund für dieses Verhalten ist nicht wirklich bekannt. Man vermutet, dass es eine Art der Kommunikation ist, pure Freude oder um Parasiten vom Körper abzuschütteln.

Aus Tierschutzgründen darf man nur an die 100 Meter bis an die Wale heranfahren. Danach muss der Motor ausgeschaltet werden. Buckelwale sind allerdings neugierig und kommen oft freiwillig näher ans Boot geschwommen. So auch bei uns! Das ist uns ganz wichtig hierbei zu erwähnen. Wir legen großen Wert auf eine vernünftige Tour, die sich an die Tierschutzregeln hält. Es ist unglaublich wichtig, die sensiblen Tiere nicht zu stören. Wenn die Wale zu uns kommen wollen, spricht nichts dagegen. Es kann auch gut sein, dass man bei einer Whale Watching Tour mal keine Wale sieht. Die meisten Veranstalter geben dir dann einen Gutschein für eine weitere Tour, zum Beispiel am nächsten Tag.

Wir haben geschätzt eine Stunde mit den Walen verbracht. Insgesamt waren um die sechs verschiedene Wale um uns. Es waren hauptsächlich Jungtiere, die noch nicht vollkommen ausgewachsen waren. Die älteren Tiere kommen später in der Saison. Ebenso die männlichen Tiere, die bekannt für ihre Walgesänge sind. Ein Grund mehr, noch einmal in der Hauptsaison nach Hervey Bay zurückzukommen.

Um die Mittagszeit ging es dann wieder zurück nach Hervey Bay. Es gab noch Mittagessen auf dem Schiff. Für uns Veganer gab es extra Linsenburger. Auf dem Rückweg waren wir plötzlich ganz schön müde und ließen einfach nur die Sonne auf uns strahlen, während wir unsere Nasen in die frische Seeluft streckten. Gegen 14 Uhr waren wir dann wieder am Hafen angekommen und wurden zurück zum Hostel gebracht. Erst dann stellten wir fest, dass wir einen heftigen Sonnenbrand im Gesicht hatten. Blöd, wenn man Sonnencreme vergisst und durch den Wind nicht bemerkt, wie stark die Sonne ist. Anfängerfehler….

Whale Watching Touranbieter in Hervey Bay

Wir haben uns für den Veranstalter Whalesong entschieden. Whalesong betreibt seit etwa 30 Jahren Whale Watching in Hervey Bay. Das kleine Familienunternehmen fährt in der Saison zweimal am Tag zu den Walen. Auf das Schiff passen maximal 65 Personen. Durchschnittlich sind angeblich um die 35 Leute auf dem Boot. Die Morning Cruise (8.00 bis 13 Uhr) kostet bei Buchung im Woolshed Backpackers $90 AUD pro Person. Die Afternoon Cruise (14.00 bis 18.00 Uhr) kostet $80 AUD. Im Woolshed Backpackers bekommt ihr die Tour zum Sonderpreis, woanders kostet die Tour knapp über $100 AUD.

Wir waren glücklich mit unserer Tour und können Whalesong weiterempfehlen. Wir möchten die Tour in der Hauptsaison (September) noch einmal machen um noch mehr Wale zu sehen. Whalesong garantiert übrigens, dass du Wale siehst! Wenn nicht, kannst du die Tour noch einmal umsonst machen.
Safe Travels
  • Merken
Dir hat der Beitrag gefallen oder du hast Fragen?
0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest